Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
22. Oktober 2011 6 22 /10 /Oktober /2011 23:15

   

Das ist vor vielen Jahren. Ich habe von unserem Bediensten schon mal schnittweise erzählt. Er könnte lesen und schreiben. Aber er wusste schon, wo das Zentrum seiner Macht stehe. Er wollte Einfluss auf dem anderen Bediensten nehmen und auch ihn üben. Wenn er über seine Meinung in bestimmter Sache gefragt wurde, fühlte er sich so, als ob seine Tätigkeit eine gelungene Sache gewesen wäre. Ich hätte einen Englisch-Lehrer. Der Lehrer habe mir empfohlen, ich könnte jeden Tag außer meiner Hausaufgabe mindestens 10 Wörter aus dem englischen Wörterbuch lernen. Er habe nicht gesagt, dass ich das Wörterbuch auswendig lernen sollte. Es war wie eine Übung. Das Lernen einiger Wörter pro Tag. Es sei denn, das Älterwerden mit "Stock of words" bereichert. Es ist immer so, dass ein Mensch seinen Wert steigere, wenn er im Auge anderer Menschen verantwortlich erscheine oder Verantwortung trage. Welche Verantwortung? Das Leben ist voller Verantwortung. Dafür gibt es kein bestimmtes Gebiet. Man müsste erkennen, wo man sich für die Verantwortlichkeit verpflichtet fühle. Der Gehbehinderte wusste das. Ich fragte ihn, ob ich das Wörterbuch auswendig lernen könnte. Er habe dazu seine Meinung geäußert. Er hat erst was Böses gesagt. Um Schreck zu vermeiden, habe ich seine schreckliche Äußerung vermieden. Mein Kopf sei dafür nicht geeignet gewesen. Es gebe im Kopf wenig Plätze. Ich schaffe mir das nicht. Wenn ich aber es mir schaffe, dann hätte der Kopf auch keinen Platz für die weiteren Aufnahmen haben können. Das war seine Meinung. Er war nicht darauf stolz, was er mir gesagt hätte. Er wäre darauf stolz gewesen deswegen, dass er Verantwortung trage, er gefragt werde, er geistig gebraucht werde, die seine menschlichen Werte steigere.



 

 

Diesen Post teilen
Repost0
Published by Alamgirkingpin