Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
9. Februar 2013 6 09 /02 /Februar /2013 15:51
Alles spricht dafür, dass ihr Rücktritt für das Interesse dieses Landes  ist. Die Menschen aus dem CDU-Kreis, die für die Leistung der Ministerin sprechen, sind einfach unverantwortlich, egozentrisch und lächerlich und ich würde das Verhalten dieses Politikerkreises als "devoid of common sense" bezeichnen.
 Annette Schavan hat die Integrität ihres Charakters insgesamt verloren. Sie passt nicht mehr zu dem Ministerium für Bildung und Forschung. Als eine Ministerin für Bildung und Forschung gehört sie zu einem Phänomen der Vergangenheit.
 
Frau Merkel kann doch nicht der sogenannten Bildungsministerin eine Lizenz erteilen, damit ihr Haustier Shavanna allen gegenüber glaubwürdig würde. Es ist irrelevant, ob sie eine Katze normaler Größe war oder sie der Hybrid-Rassen gehört. Ich wundere mich nur, warum Frau Merkel auch keine Doktorarbeit geschrieben hatte. Der SED-Chef Honecker ist der Einzige auf der Erde gewesen, der wegen der Doktor-Titel-Vergabe eine bestimmte Politik geführt hatte, um die Defizite in Sachen Doktortitel im Vergleich zu anderen Ländern ein Gleichgewicht herzustellen. Viele DDR-Bürger haben Doktortitel. Diese kommen, es mag sein, auch eines Tages im Visier. Wie sich Frau Merkel überschätzt, ist ihre Sache. Sie ist nur eine politische Persönlichkeit. Und mehr nicht. Die Fakultätsrat der Uni Düsseldorf besteht aus Gelehrten und Wissenschaftsfunktionären, die viel mehr gewichtiger in der Gesellschaft als eine politische Persönlichkeit ist, die mit der praktischen Politik ausgestattet ist. Ronald Regal war auch Regierungschef. Vom Herrn Bush bzw. von dem ehemaligen Alkoholiker ist nicht zu reden, der in Bagdad unter der Dusche der Schuhe gestanden sei. Frau Merkel ist der Teamchef des Kabinetts. Durch Ihr Aussprechen des Vollen vertrauens für ihr Haustier Shavanna kann sie (Frau Merkel) nicht   Shavanna rehabilitieren. Außerdem würde ich Frau Merkel auch mit einem Englischen-Satz belehren. "To tolerate wrong ist to do wrong." Frau Merkel lässt sich durch ihr Vertrauen zu ihrem Haustier erkennen, sie (Frau Merkel) sei ein Fanatiker. Ein Fanatiker in dem Sinn, dass ihr für die Bewertung einer Person andere Maßstäbe zählt, von denen sie nicht abweichen darf oder könnte
 
Die ganze Diskussion, die sich auf Shavaana bezieht, ist vom Grund her sinnlos. Hier geht es um Moral. Hier geht es um Ethik, hier geht es natürlich auch um Gesetz. Sie ist nicht nur für das Ministerium für Bildungswesen, sondern für kein Ministerium tragbar.
Welche Leistung ein Dieb für seinen Haushalt gebracht hatte, wie sie mit seinen Kindern gegenüber war, wie teamfähig sie gegenüber seinen Kollegen bei der Arbeit gewesen sei, wie freundlich sie gegenüber alten Menschen auf dem Friedhof war, ist alles irrelevant, wenn ein Gerichtsverfahren gegen sie läuft. Warum sollte ihr "Rücktritt" nur politisch abgewogen werden? Ihr bewusstes Verhalten in Sachen ihrer Doktorarbeit ist ein klares Verstoß gegen eine bestehende Rechtsordnung mit Verboten gerichtet. Die Leistung, die sie gegenüber dem Ministerium für Bildung und Forschung gebracht hatte, ist nicht wegen ihres Doktortitels. Eine andere Person an ihrer Stelle ohne Doktortitel hätte für das belastete Amt auch solche Leistung bringen können. Die tollen Männer und Frauen im Regierungskreis beschrieben ihre Person so schön, als wäre sie gestorben und sie betreiben ihre letzten Versuche mit ein paar schönen Malereien, den Toten ihre politisch-geschischtliche Ehre zu verzaubern. Die Tatsache berührt sich auf ihre Perfektion auch damals, als sie bewusst vorsätzliches Täuschungsmanöver erfolgreich in Sachen ihrer Doktorarbeit zu Ende gebracht hatte. In bengalischer Sprache gibt es ein Sprichwort. "Dushtu loker mishti kotha." Das heißt, die Menschen, die korrupt sind, haben immer süße Worte".
  
Diesen Post teilen
Repost0
Published by Alamgirkingpin